Wir über uns

Unsere Praxis

flur

flur
flur

raum2

raum2
raum2

raum1

raum1
raum1
Maren Otto, geb. 1960,
Gestalttherapeutin (HIGW)
  • Seit 2002 in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualtherapie
  • 5-jährige tiefenpsychologisch fundierte gestalttherapeutische Ausbildung beim Hamburger Institut für Gestaltorientierte Weiterbildung (HIGW)
  • 2-jährige systemische Paartherapie Ausbildung
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Trainerin für Sexualtherapie an einem Ausbildungsinstitut für Gestalttherapie (HIGW)
  • Fortbildung in Sexualmedizin in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover, Abtlg. für klinische Psychiatrie und Psychotherapie und Weiterbildung in Systemischer Sexualtherapie bei Prof. Dr. Ulrich Clement in Heidelberg
  • Seit 1998  therapeutische Tätigkeit im Beratungs- und Therapiezentrum (BTZ) und im Zentrum für Partnerschaft und sexuelle Gesundheit (ZPSG) in Hannover mit den Schwerpunkten Paar- und Sexualtherapie
  • 12 Jahre Projektleitung Bestärkungsstelle Hannover: Gewalt in der Familie/Opferberatung
  • Langjährige Gruppenleiterinnenerfahrung
  • Fortbildung in PEP (nach Dr. Bohne) (PEP = Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie – eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie, die u.a. eine gute Selbsthilfetechnik bei negativen Gefühlen sowie ein konstruktives Selbstwerttraining beinhaltet)
  • Grundkenntnisse in Sexocorporal (Institut Sexocorporal Deutschland)
Britta Ubenauf, geb. 1966,
Gestalttherapeutin (HIGW)
  • Seit 2002 in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualtherapie
  • Seit 2001 therapeutische Tätigkeit im Beratungs- und Therapiezentrum (BTZ) mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualtherapie
  • 5-jährige tiefenpsychologisch fundierte gestalttherapeutische Ausbildung beim Hamburger Institut für Gestaltorientierte Weiterbildung (HIGW)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Weiterbildung in Systemischer Sexualtherapie bei Prof. Dr. Ulrich Clement in Heidelberg
  • Trainerin für Sexualtherapie an einem Ausbildungsinstitut für Gestalttherapie (HIGW)
  • 7-jährige Tätigkeit im Allgemeinen Sozialen Dienst/Kommunalen Sozialdienst (Schwerpunkte: Erziehungsberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung)
  • Weiterbildung und langjährige Erfahrung in der Arbeit zum Thema „Sexueller Missbrauch“
  • Fortbildung in PEP (nach Dr. Bohne) (PEP = Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie – eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie, die u.a. eine gute Selbsthilfetechnik bei negativen Gefühlen sowie ein konstruktives Selbstwerttraining beinhaltet)
  • Grundkenntnisse in Sexocorporal (Institut Sexocorporal Deutschland)
  © 2018  |  Impressum  |  erstellt mit easyCMS