Sexualtherapie

Das Sprechen über Sexualität ist für Ärzte oder Psychotherapeuten und Patienten nach wie vor keine Selbstverständlichkeit, führt häufig zu Hemmungen oder Gefühlen von Scham oder Peinlichkeit und wird nicht selten abgeblockt bzw. ganz vermieden.

Die ausgebildeten SexualtherapeutInnen wissen genau darum. Sie sind qualifiziert und damit sensibilisiert, diese Ängste und Unsicherheiten wahrzunehmen und das Thema Sexualität zu entmystifizieren.

Sexualtherapie ist eine Methode, in der Aspekte der Psycho- und Paardynamik berücksichtigt werden. Sexuelle Probleme gehen beide Partner an. Häufig hat einer der beiden vordergründig Schwierigkeiten - tatsächlich betrifft es aber beide!

Ein mögliches Angebot der Sexualtherapie ist ein Lernprogramm, in dem das Paar in entspannter Atmosphäre ohne Leistungsdruck durch gegenseitiges Erkunden, Streicheln und Erregen angenehme Erfahrungen macht und das Verhaltensrepertoire erweitert.

Diese Übungen werden zu Hause durchgeführt und danach in den therapeutischen Sitzungen gemeinsam besprochen.

  © 2018  |  Impressum  |  erstellt mit easyCMS